Berlin - Das Top-Four-Finalturnier um den Pokal der Basketball-Bundesliga (BBL) findet am 17. und 18. April in München statt. Das teilte die Liga am Dienstag mit. Ursprünglich waren die Finalspiele in der bayerischen Landeshauptstadt im vergangenen November geplant gewesen. Wegen der Corona-Pandemie, in deren Folge Alba Berlin durch mehrere Covid-Fälle alle Vorrundenspiele erst verspätetet absolvieren konnte, war die Gruppenphase des Wettbewerbs jedoch arg durcheinander gewirbelt worden, zahlreiche Spiele wurden verschoben.

In den Halbfinals am 17. April trifft ratiopharm Ulm auf Gastgeber Bayern München, Meister und Pokalsieger Alba Berlin bekommt es mit der BG Göttingen zu tun. Das Finale steigt einen Tag später. Sämtliche Partien des Top-Four-Turniers werden live und frei empfänglich auf der Plattform MagentaSport sowie dem Twitch-Kanal der BBL übertragen.