Berlin - Am Wochenende wird in der Berliner Arena am Ostbahnhof im Rahmen des Top4 unter Alba, dem FC Bayern, Bamberg und Ludwigsburg der deutsche Basketball-Pokalsieger ermittelt. Mit dabei sind dann auch 25 Spieler mit deutschem Pass. Einer von ihnen ist Ismet Akpinar. Der 21-Jährige in Diensten von Alba Berlin gilt als eines der derzeit größten deutschen Point Guard-Talente. Im Interview spricht er darüber, wie schwer es ist, sich in der Bundesliga gegen etablierte Profis durchzusetzen.

Alba hat zuletzt etliche bittere Niederlagen einstecken müssen. Was rechnen Sie sich für das Top-Four-Turnier aus?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.