Alba Berlin kann das Pokalfinale am 26. Februar in heimischer Halle ausrichten.
Foto: Alba Berlin

BerlinDas Finale um den BBL-Pokal zwischen Alba Berlin und den Baskets Oldenburg am 16. Februar kann in der Mercedes-Benz Arena stattfinden. Tip-off ist um 20.30 Uhr. Um die Austragung in der Mercedes-Benz Arena zu ermöglichen, wird das Eishockeyspiel zwischen den Eisbären  und den Adlern Mannheim von 14 Uhr auf 13:15 Uhr vorverlegt. Direkt im Anschluss erfolgt der Umbau, sodass zum ersten Mal sowohl Eishockey als auch Basketball am gleichen Tag in der Mercedes-Benz Arena stattfinden.

Alba-Geschäftsführer Marco Baldi sagt: „Wir freuen uns riesig, das Pokalfinale vor unseren Fans bestreiten zu können. Wir erwarten eine volle Arena, das wird ein großes Basketballfest. Unser großer Dank gilt allen Beteiligten, die mit viel Engagement möglich gemacht haben, dass erstmalig eine solche Doppelveranstaltung in der Mercedes-Benz Arena stattfinden kann – insbesondere der Arena, den Eisbären, den Adlern Mannheim und der DEL sowie MagentaSport.“

Die Max-Schmeling Halle in Prenzlauer Berg, die in der Vergangenheit als Ausweichort für Albas Basketballer gedient hat, fällt als Option aus, weil die Füchse Berlin am selben Tag ihr Heimspiel gegen den SC Magedurg ausrichten.