Alba Berlin hat sich mit Guard Jordan Crawford verstärkt und holt sich damit Erfahrung aus der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA ins durch zahlreiche Verletzungen geschwächte Team. Der 30-Jahre alte und 1,98 Meter große US-Amerikaner war zuletzt bei den New Orleans Pelicans aktiv. 281 Spiele in der NBA kann Crawford vorweisen. Bei Alba unterschrieb er einen Vertrag für einen Monat.

Sein Engagement in Berlin kam für Crawford selbst ein wenig überraschend. „Das ist alles sehr schnell gegangen, gerade habe ich das Angebot bekommen und schon bin ich hier", zitierte ihn Alba nach der Ankunft in der deutschen Hauptstadt. "Ich spiele zum ersten Mal in Europa, was eine spannende Erfahrung für mich ist. Ich habe mich natürlich über ALBA informiert und weiß, dass wir hier eine tolle Mannschaft haben, die im Moment viele Spiele gewinnt. Ich freue mich darauf mit der Mannschaft zusammen zu trainieren, zu spielen und hoffentlich zu gewinnen.“

99 Mal in der Starting Five

Den Großteil seiner Karriere verbrachte der Guard in der NBA. Crawford stand in 99 von seinen 281 NBA-Spielen in der Starting Five. Seine erfolgreichsten Jahre hatte der US-Amerikaner in Washington und Boston. In Washington spielte er von 2010 bis 2013 und erzielte im Schnitt 14.5 Punkte, 3,4 Assists und 2,9 Rebounds. In Boston ließ er anschließend von 2013 bis 2014 11,8 Punkte, 4,4 Assists und 2,9 Rebounds folgen. Nach seinen Aufenthalten in China und der D-League spielte Crawford erneut in der NBA und erzielte in der Spielzeit 2016/2017 für die Pelicans 14,4 Punkte pro Spiel.

"Er ist sehr talentiert und erfahren, wir gehen davon aus, dass er schnell seinen Rhythmus finden und uns in den kommenden Spielen weiterhelfen wird", sagte Albas Sportdirektor Himar Ojeda. "Wir arbeiten mit Hochdruck an seiner Spielberechtigung und hoffen, dass er bereits am Mittwoch gegen Limoges zum Einsatz kommen kann.“ (BLZ)