Einen leeren Platz hatte es nicht gegeben. Und doch fehlte in der Runde neben Sportdirektor Himar Ojeda, Trainer Aito Garcia Reneses und Aufsichtsrat Axel Schweitzer ein prägendes Gesicht. Alba Berlins Geschäftsführer Marco Baldi ließ sich von Pressesprecher Justus Strauven entschuldigen. Die Jahreshauptversammlung der Basketball-Bundesliga verlangte Baldis Anwesenheit und sorgte somit für ein Novum: Noch nie zuvor hatte der Geschäftsführer eine Saisoneröffnungs-Pressekonferenz seines Klubs verpasst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.