Berlin - Es ist noch gar nicht so lange her, da standen sie gemeinsam auf dem Platz. Mit 1:3 mussten sich Alexander Schwolow und Dominique Heintz im Trikot des SC Freiburg am 20. Juni 2020 dem späteren deutschen Meister FC Bayern München geschlagen geben. Parallel dazu gewann Hertha BSC, damals noch unter Trainer Bruno Labbadia, mit 2:0 gegen Bayer Leverkusen, während der 1. FC Union Berlin mit 0:4 bei der TSG Hoffenheim unter die Räder kam. Ein paar Wochen später trennten sich die Wege des Torwarts Schwolow und des Abwehrspielers Heintz nach zwei gemeinsamen Jahren im Breisgau.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.