Alexander Zverev hatte im Achtelfinale leichtes Spiel.
Foto: Frank Franklin II/dpa

New YorkAlexander Zverev ist mit einer beeindruckenden Vorstellung erstmals ins Viertelfinale der US Open eingezogen. Die 23 Jahre alte deutsche Nummer eins aus Hamburg (Nr. 5) schlug den ungesetzten Spanier Alejandro Davidovich Fokina mit 6:2, 6:2, 6:1. In der Runde der besten Acht wartet nun ein Duell mit Borna Coric (Kroatien/Nr. 27) oder Jordan Thompson (Australien).

Zverev präsentierte sich von Beginn an hochkonzentriert und dominierte die Partie gegen seinen 21 Jahre alten Gegner, der in der Weltrangliste auf Rang 99 geführt wird. Er servierte stark und leistete sich kaum einfache Fehler. Schon nach 58 Minuten gewann er den zweiten Satz.

Anfang des dritten Satzes verletzte sich der Spanier am Knöchel und musste behandelt werden, kämpfte aber anschließend weiter. Zverev, der bei den Australian Open im Frühjahr das Halbfinale erreicht hatte, blieb souverän und setzte sich problemlos durch. Nach 1:34 Stunden verwandelte Deutschlands Topspieler seinen ersten Matchball.