Vielbeachteter Spielball: die Champions League.
Foto: Aflosport/Imago Images

Frankfurt am Main - Uli Hoeneß hatte die Milliarden schon im Sommer sprudeln gesehen, seine Vision könnte nun schon bald Realität werden. Der Online-Riese Amazon hat einen Teil der Live-Rechte für die Champions League erworben und steigt damit auch in Deutschland in den Wettstreit um Fußball-Übertragungen ein. Der nächste große Player auf dem ohnehin umkämpften Markt könnte den Elite-Klubs neue Rekordeinnahmen bescheren. Für die Fans bedeutet er wohl vor allem weitere Konfusion im TV-Dschungel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.