New Englands Quarterback Tom Brady spielt in dieser Saison ungewohnt schlampig.
New Englands Quarterback Tom Brady spielt in dieser Saison ungewohnt schlampig.
Foto: Gary Landers/dpa

Berlin - Einen kleinen Karibikurlaub oder einen Trip nach Las Vegas hatten sie wohl eher nicht geplant, doch eine Aktivität schwebte den Angestellten der New England Patriots ganz bestimmt nicht vor an diesem Wochenende: Football spielen. Es ist das Wild-Card-Weekend in der National Football League (NFL), zwei Tage, an denen acht Mannschaften, von denen einige gerade noch so in die Play-offs gerutscht sind, vier Viertelfinalteilnehmer ermitteln, während das dafür bereits qualifizierte Quartett Pause hat. Ein Termin, der normalerweise eindeutig unter der Würde des Multichampions aus New England ist, zuletzt mussten die Patriots im Januar 2010 diese Runde bestreiten und verloren prompt zuhause gegen die Baltimore Ravens.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.