Atalantas deutscher Verteidiger Robin Gosens (r.) feiert nach dem Tor von Luis Muriel (l.) gegen Bologna.
Foto: dpa/Zarnadelli

Bergamo - Die ganze Welt kennt diesen Ort, das Krankenhaus „Papst Johannes XXIII.“ in Bergamo. Es liegt am Stadtrand. Als Bergamo und Umgebung im März wie kaum eine andere Gegend in Europa von Covid-19 heimgesucht wurden, standen hier die Krankenwagen Schlange. Schreckensnachrichten drangen aus der Klinik. Tag und Nacht ertönten Sirenen in der Stadt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.