ATP Finals: Djokovic für Kühnen der Favorit

In Abwesenheit von Titelverteidiger Alexander Zverev glaubt der frühere Tennisprofi und Davis-Cup-Kapitän Patrik Kühnen an einen Sieg von Novak Djokovic bei ...

Novak Djokovic bei der Spielerpräsentation in Turin.   Press/dpa
Novak Djokovic bei der Spielerpräsentation in Turin. Press/dpaAndrea Alfano/LaPresse via ZUMA

Turin-In Abwesenheit von Titelverteidiger Alexander Zverev glaubt der frühere Tennisprofi und Davis-Cup-Kapitän Patrik Kühnen an einen Sieg von Novak Djokovic bei den ATP Finals.

„Für mich ist Novak Djokovic der Topfavorit, weil er sich mit zwei Erfolgen in Tel Aviv und Astana nach der längeren Pause mit zwei Siegen zurückgemeldet hat. Auch wenn er das Finale in Paris gegen Holger Rune verloren hat, ist er zum richtigen Zeitpunkt voll da“, sagte Sky-Experte Kühnen (56) vor dem Turnierauftakt am Sonntag in Turin der Deutschen Presse-Agentur. „Er ist auch der Spieler, der die größte Frische mit bringt - körperlich und geistig. Und er wird auch absolut heiß sein aufs Turnier“, begründete Kühnen. 

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Djokovic würde mit einem sechsten Titel beim traditionellen Saisonabschluss der Tennis-Tour den Rekord des inzwischen zurückgetretenen Schweizers Roger Federer einstellen. In seinem ersten Vorrundenspiel bekommt es Djokovic am Montag mit dem Griechen Stefanos Tsitsipas zu tun. Weitere Konkurrenten der Gruppenphase sind für ihn die beiden Russen Daniil Medwedew und Andrei Rubljow.

Am Sonntag ist zunächst die andere Vorrundengruppe mit dem spanischen Topstar Rafael Nadal dran. „Er hat wenig Matches gespielt in den letzten Wochen, deswegen steht hinter ihm ein kleines Fragezeichen“, sagte Kühnen. „Aber ich glaube, man muss immer mit ihm rechnen, das hat er Anfang des Jahres bewiesen. Der Erfolg bei den Australian Open war noch mal ein Statement von ihm.“ Der Hamburger Alexander Zverev pausiert seit Monaten wegen seiner Fußverletzung und deren Folgen.