Die Pose stimmt schon mal: 25-Millionen-Mann Lucas Tousart soll bei Hertha ein Anführer werden.
Die Pose stimmt schon mal: 25-Millionen-Mann Lucas Tousart soll bei Hertha ein Anführer werden.
Foto: City-Press

Berlin - Dass Lucas Tousart teilweise noch die Sprache im Weg steht, konnte man unter der Woche im Training beobachten: Um den Spielaufbau seiner Innenverteidiger und defensiven Mittelfeldspieler zu üben, markierte Bruno Labbadia verschiedene Tore mit unterschiedlich farbigen Leibchen. Auf Zuruf des Cheftrainers sollten Karim Rekik, Jordan Torunarigha, Niklas Stark und eben Tousart reaktionsschnell das Spiel eröffnen. Als Labbadia „Grün“ forderte, nahm der Franzose allerdings das gelbe Törchen ins Visier. Nur durch Rekiks Hilfe („Vert“) fand Herthas neuer Mittelfeldmann doch noch den richtigen Passweg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.