Er sorgt für das perfekte Eis: Michael Grylewicz.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Winter, wie geht das eigentlich noch einmal? Bei eiskalter Luft den Atem vor der Nase zu spüren? Oder wenn der Frost am Hosenbein emporkriecht ... Stimmt, da war doch etwas. Und es stimmt genauso, dass einige Berliner trotzdem ihren Winter genießen, Plusgrade und Nieselregen hin oder her.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.