Berlin - Die Botschaft war eindeutig. Dass das zweite Finale um die Eishockey-Meisterschaft bei den Adlern aus Mannheim nicht einfach werden würde, dessen waren sich die Eisbären Berlin bewusst gewesen. Doch was ihnen genau blühen würde, bekamen sie am gestrigen Abend schon kurz vor dem ersten Bully über den Videowürfel der Mannheimer Multifunktionsarena vor Augen geführt: eine vor Aggressivität nur so strotzende Mannschaft der Adler.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.