Ausriss an Wurfhand: Gidsel fehlt Füchsen Berlin wochenlang

Handball-Bundesligist Füchse Berlin muss wochenlang den Ausfall von Mathias Gidsel kompensieren. Der dänische Rückraumspieler erlitt im Länderspiel einen knö...

ARCHIV - Mathias Gidsel wirft den Ball auf das Tor.
ARCHIV - Mathias Gidsel wirft den Ball auf das Tor.Andreas Gora/dpa

Berlin-Handball-Bundesligist Füchse Berlin muss wochenlang den Ausfall von Mathias Gidsel kompensieren. Der dänische Rückraumspieler erlitt im Länderspiel einen knöchernen Ausriss an der linken Hand sowie eine Verletzung des Bandapparates, wie der Verein am Dienstagabend mitteilte. Der aktuelle Tabellenzweite gab rund zehn Wochen als Ausfallzeit an.

Der Topstar kommt aber nach den Untersuchungen durch den Spezialisten für Handchirurgie, Michael Lehnert, um eine Operation herum, da ein Eingriff die Verletzungspause nicht verkürzt hätte. Mit der geschienten Hand folgen für den 23 Jahre alten Neuzugang wöchentliche Untersuchungen, in drei Wochen gibt es die nächste MRT-Untersuchung.