Potsdam - Am Sonnabend beim 16. Brandenburg Ball war Schauspieler Til Schweiger im Dorint Hotel in Potsdam zu Gast, denn alle Einnahmen kamen seiner Stiftung zu Gute, die Kindern und Jugendlichen jeglicher Herkunft eine Teilhabe an Bildung ermöglichen und soziale Integration unterstützen soll. Ein Musterprojekt in dieser Hinsicht, das am Abend von Schweigers Stiftung eine Spende erhielt, ist die Flüchtlingsmannschaft des SV Babelsberg.

Sie wurde 2014 gegründet und nimmt seit der laufenden Saison am offiziellen Ligabetrieb unter dem Namen Welcome United 03 teil. Das Projekt war in Deutschland das erste seiner Art und fand schnell Nachahmer. Doch nun droht ausgerechnet dem Assistenztrainer des Teams, Zahirat Juseinov, die Abschiebung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.