Büttgen - Die Olympia-Zweiten Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich haben zusammen mit Nachwuchsfahrerin Sandra Hainzl bei den deutschen Meisterschaften im Bahnradsport in Kaarst-Büttgen den Titel im Teamsprint gewonnen.

Die Fahrerinnen vom RSC Cottbus siegten im Finale in 48,504 Sekunden gegen eine gemischte Mannschaft um die dreimalige Teamsprint-Weltmeisterin Pauline Grabosch (Erfurt/48,847).

Bei den Männern setzte sich im Teamsprint ebenfalls ein Trio vom RSC Cottbus souverän durch. Nik Schröter, Maximilian Dörnbach und Anton Höhne siegten im Endlauf in 46,458 Sekunden gegen Thüringen (46,965).

Gleich zwei Titel gingen am dritten von sechs Wettkampftagen an den Kölner Tim-Torn Teutenberg im Scratch und knapp sechs Stunden später im Ausscheidungsfahren. „Ich freue mich mega, dass ich in meiner Lieblingsdisziplin Ausscheidungsfahren den Titel geholt habe“, sagte Teutenberg, der World-Tour-Profi Roger Kluge aus Berlin auf Platz zwei verwies.

Das abschließende Punktefahren der Frauen gewann Fabienne Jährig vom BRC Zugvogel Berlin. „Es war ein sehr hartes Rennen, aber ich habe gleich zu Beginn was versucht. Zum Schluss hatte ich nichts mehr zu verlieren und es hat geklappt“, sagte die neue deutsche Meisterin.