Ballon d'Or: Kroos und Co. spotten über Mannschaftswertung

Real Madrids Fußball-Star Toni Kroos hat mit Ironie auf die Ballon d'Or-Wahl 2022 zur Mannschaft des Jahres reagiert.

ARCHIV - Real Madrids Toni Kroos war mit dem Ballon-d'Or-Wahlergebnis gar nicht zufrieden.
ARCHIV - Real Madrids Toni Kroos war mit dem Ballon-d'Or-Wahlergebnis gar nicht zufrieden.Michal Dyjuk/AP/dpa

Madrid-Real Madrids Fußball-Star Toni Kroos hat mit Ironie auf die Ballon d'Or-Wahl 2022 zur Mannschaft des Jahres reagiert.

Nachdem in Paris der englische Meister Manchester City statt des Champions-League-Siegers aus Spanien zum besten Club der vergangenen Runde gekürt wurde, schrieb der 32-Jährige beim Kurznachrichtendienst Twitter: „3rd best team in 2021/22 - happy @realmadrid?“ („Drittbestes Team 2021/22 - glücklich Real Madrid?“).

Auch andere Fußballgrößen Reals taten ihren Unmut über die „Club of the Year“-Wahl kund, bei der Madrid auch hinter dem FC Liverpool landete. „Das war für uns alle etwas seltsam“, meinte Keeper Thibaut Courtois, der die Wahl zum besten Torhüter gewann. Iker Casillas, einer der Vorgänger Courtois' im Real-Tor, twitterte: „Premios de broma…“ („Witzpreise“).

Neben der Champions League hatte Real in der vergangenen Saison auch die spanische Meisterschaft gewonnen.