Bayern-Boss Kahn vor Spanien-Spiel: Eier wären hilfreich

Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn fordert von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im WM-Gruppenspiel gegen Spanien maximalen Einsatz.

ARCHIV - Vorstandsboss des FC Bayern: Oliver Kahn.
ARCHIV - Vorstandsboss des FC Bayern: Oliver Kahn.Sven Hoppe/dpa

Al-Chaur-Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn fordert von der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im WM-Gruppenspiel gegen Spanien maximalen Einsatz.

„Eier sind in solchen Spielen schon hilfreich“, sagte der Vorstandschef des FC Bayern München am Sonntag in einem Interview bei Bild-TV. Kahn spielte damit auf einen seiner berühmtesten Sprüche an. 2003 hatte der frühere Weltklassetorwart nach einer Niederlage mit dem FC Bayern bei Schalke 04 gesagt: „Eier, wir brauchen Eier.“ 

Im Duell mit dem Weltmeister von 2010 am Sonntagabend (20.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) steht die DFB-Auswahl nach der Auftaktpleite gegen Japan unter Erfolgsdruck. Zwar kann das Team von Bundestrainer Hansi Flick nach dem 0:1 der Japaner gegen Costa Rica nicht vorzeitig scheitern, eine weitere Niederlage würde die Chance auf das Achtelfinale aber minimieren. 

Kahn hofft, dass die Mannschaft mit dieser Situation gut umgeht. „Mich hat Druck immer angestachelt und die letzten paar Prozentpunkte aus mir herausgeholt. Es gibt aber auch Spieler, die eher die Entspannung und den Spaß vor einem Spiel suchen, um so zu ihrer Leistung zu kommen“, sagte der 53-Jährige. „Man kann das nicht über einen Kamm scheren.“

Volles Vertrauen hat der WM-Zweite von 2002 und WM-Dritte von 2006 in den Bundestrainer. „Er hat beim FC Bayern gezeigt, dass er schwierige Situationen lösen kann“, sagte Kahn über Flick. „Ich drücke ihm beide Daumen, dass es ihm gelingt, die richtige Mannschaft auf den Platz zu schicken.“