BerlinGut gelaunt und bei italienischem Sonnenschein bestritt Andrea Trinchieri Mitte Juli des vergangenen Jahres seine erste öffentliche Amtshandlung als neuer Trainer des FC Bayern Basketball. Wenige Tage, nachdem er als ebendieser vorgestellt wurde, bekam er in einem Video seines neuen Vereins eine Reihe von Fragen gestellt. Der Italiener beantwortete diese in einem Mailänder Lokal sitzend nicht nur wohlüberlegt, sondern wie üblich auch mithilfe zahlreicher Metaphern. Um beispielsweise zu erklären, wie er den Bayern nach einer enttäuschenden Vorsaison wieder zu Erfolgen verhelfen wolle, begab sich Trinchieri kurzerhand auf das Gebiet der Architektur: „Du musst mit den Basics anfangen“, erklärte er, „mit den Grundsäulen eines Hauses: Engagement, Hingabe, Leidenschaft.“

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.