Die Vierschanzentournee zieht jedes Jahr die Zuschauer in ihren Bann.
Die Vierschanzentournee zieht jedes Jahr die Zuschauer in ihren Bann.
Foto: Angelika Warmuth/dpa

Innsbruck - Fast 75 000 Zuschauer haben sich die beiden Auftaktspringen und Qualifikationswettbewerbe der 68. Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen angeschaut. Im Fernsehen erreichen die öffentlich-rechtlichen Sender und Eurosport mit ihren Übertragungen pro Tourneeort mindestens zehn Millionen Menschen. Der Skisprung-Grand-Slam ist jeden Winter über den Jahreswechsel eines der größten Quoten-Highlights. Das auch für werbende Firmen überaus interessant ist: Für einen 30-sekündigen Werbespot beim Neujahrsspringen müssen zum Beispiel diesmal beim ZDF stolze 32 400 Euro bezahlt werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.