Berlin - Noch 13 Sekunden. Der Ball segelt in hohem Bogen durch die Arena in Indianapolis, segelt direkt in die Arme von Ademola Okulaja, der losgerannt ist, allen weggerannt und nun die orange Kugel in Neuseelands Korb stopft. Es sind die letzten Punkte der deutschen Nationalmannschaft in ihrem letzten Spiel bei der Weltmeisterschaft 2002. Sie gewinnt die Partie und die Bronzemedaille, eine Sensation.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.