Elegant, sehr ausdrucksstark und konzentriert sind sie gewesen bei der EM im Januar in Minsk. Sie liefen in schwarz-roten Kostümen mit Spitzenverzierung und blitzenden Glitzersteinchen ihre Kür zu „House of the rising sun“, Minerva Fabienne Hase und Nolan Seegert aus Berlin rissen mit ihren Darbietungen mit, auch diesmal wieder. Sie strahlten, als sie schließlich vom Eis kamen und auf die Wertung warteten: Zwei gute Programme brachten ihnen den sechsten Platz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.