Am Dienstagmorgen stand Bernd Storck auf dem Trainingsplatz am Stade le Canonnier. In der belgischen Stadt Mouscron führte er mit den Spielern des Tabellenletzten der Jubiler Pro League einen Laktattest durch. Erst seit dem Wochenende ist Storck, 55, der neue Cheftrainer. Jürgen Röber, 64, der Sportdirektor von Royal Excel Mouscron, seit einem Jahr im Amt, hatte seinen alten Mitstreiter als Helfer in der Not geholt. Storck bekam einen Einjahresvertrag mit Option.

„Das ist eine sehr schwere Mission, wir stehen ganz unten, aber ich liebe solche Herausforderungen“, sagte Storck dieser Zeitung. Am Montag leitete er sein erstes Training, stellte sich der Mannschaft vor und erklärte, wie er sie aus der Abstiegszone bringen will. „Vor allem mit harter, intensiver Arbeit“, sagt Storck.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.