Bethany Hamilton hat sich mit einem Arm in der Weltspitze der Surfer etabliert.
Foto: ZUMA Press/Imago Images

Berlin - Ihre grünbraunen Augen strahlen den Betrachter regelrecht an. Bethany Hamiltons Konterfei dominiert die aktuellen Plakate der International Ocean Film Tour und verkörpert dort mit hellblonden Haaren, sonnengebräunter Haut und sportlicher Erscheinung die landläufige Vorstellung einer Surferin nahezu bis ins letzte Detail. Eines verbirgt der erste Blick jedoch: Seit einer Haiattacke im Oktober 2003 hat Hamilton nur noch einen Arm. Von einer Karriere auf dem Wasser hat sie dieses tragische Ereignis indes nicht abgehalten. Das Meer verkörpert für sie noch immer ihre ganze Leidenschaft und ist der Ort, an dem sie ihrer Aussage nach ganz sie selbst sein kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.