Am eindrücklichsten schwärmte ausgerechnet der gegnerische Trainer vom Aufsteiger. Nach dem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen seinen FC Carl Zeiss Jena in der offiziellen Regionalliga-Saisonauftaktpartie am Sonnabend lobte Lothar Kurbjuweit den BFC Dynamo. „Man darf nicht außer Acht lassen, dass der Gegner eine richtig gute Partie gemacht hat“, sagte Kurbjuweit, „wir haben nach dem frühen Ausgleich in der zweiten Halbzeit nicht weiter verstanden, Druck aufzubauen − wir sind nach wie vor mehr den Berlinern hinterhergelaufen als die uns. Das hat mir überhaupt nicht gefallen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.