Biathlon-WM in Oberhof ohne Olympiasiegerin Eckhoff

Die zweimalige Olympiasiegerin Tiril Eckhoff verpasst die Biathlon-WM in Oberhof. Wie aus dem vom norwegischen Verband veröffentlichten Aufgebot hervorgeht, ...

ARCHIV - Verpasst die Biathlon-WM in Oberhof: Tiril Eckhoff.
ARCHIV - Verpasst die Biathlon-WM in Oberhof: Tiril Eckhoff.Terje Bendiksby/AP/dpa

Oberhof-Die zweimalige Olympiasiegerin Tiril Eckhoff verpasst die Biathlon-WM in Oberhof. Wie aus dem vom norwegischen Verband veröffentlichten Aufgebot hervorgeht, gehört die 32-Jährige nicht zum Team für den Saison-Höhepunkt vom 8. bis 19. Februar in Thüringen.

Die zehnmalige Weltmeisterin konnte in diesem Winter noch kein Rennen bestreiten und leidet weiterhin unter den Folgen einer Corona-Infektion aus dem März vergangenen Jahres. Eckhoff ist seitdem nicht mehr in der Lage, normal Leistungssport zu betreiben. Wann ihr das wieder möglich sein wird und wie ihre Karriere weitergeht, ist weiterhin unklar.

Angeführt wird Norwegens Frauen-Mannschaft von der dreimaligen Peking-Olympiasiegerin Marte Olsbu Röiseland. Auch die 32-Jährige hatte lange mit den Folgen ihrer Corona-Infektion zu kämpfen und war erst im Januar verspätet in die Saison eingestiegen. Bei den Männern ist Johannes Thingnes Bö die größte Gold-Hoffnung der Skandinavier. Der 29-Jährige gewann bereits neun von zwölf Saisonrennen. Am Sonntag setzte sich der Dominator bei einem norwegischen Vierfacherfolg im Massenstart von Ruhpolding überlegen durch.

Der Deutsche Skiverband hat seine Startplätze für die Heim-WM noch nicht vergeben. Mit einer Nominierung wird erst nach der WM-Generalprobe in dieser Woche im Italienischen Antholz gerechnet. In Südtirol geht es am Donnerstag mit dem Frauen-Sprint los.