Eine Saison ist nie zu jung, um alte Weisheiten zu zitieren. Der Angriff gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften, ja genau. Nur Dynamo Dresden hat in den ersten fünf Zweitligapartien noch ein Gegentor mehr kassiert als der 1. FC Union (neun). Irgendwas stimmt also nicht, und bei den Eisernen ist man sich einig, dass sich sofort etwas verändern muss, damit Freitagabend gegen Eintracht Braunschweig (18.30 Uhr) ein Heimsieg gelingt. Aber was?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.