Dortmund - Im Mannschaftshotel von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist am Samstag knapp fünf Stunden vor dem Spiel gegen Werder Bremen Fehlalarm ausgelöst worden. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wurde das Hotel geräumt. Die Mannschaft habe die kurze Unterbrechung für einen Spaziergang genutzt.

Um kurz vor 11 Uhr hat laut Feuerwehr die Brandmeldeanlage Alarm gegeben. Zwei Löschzüge seien ausgerückt. Es habe aber kein Feuer gegeben. Was den Alarm auslöste, blieb ungeklärt. Um 11.15 Uhr sei der Einsatz beendet gewesen. 

Vor dem Hotel im Dortmunder Süden hatte es im Frühjahr vor einem Champions League-Spiel einen Anschlag auf den Mannschaftsbus gegeben. Ein Spieler und ein Polizist wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Hintergrund waren Wertpapierspekulationen. (dpa)