"Das hat so viel Bock gemacht": Nina Meinke bei ihrer Titelverteidigung.
Imago Images/Hartmut Bösener

Berlin - Nina Meinke sagt, sie mag diese Atmosphäre. Sie hat sich in der Spandauer Bruno-Gehrke-Halle zusammen mit Sven Ottke an einen Stehtisch gestellt. Um sie herum: Boxer und Boxer-Kumpel, Testosteron unter Kapuzenpullis und Caps, ein unglaublicher Geräuschpegel. Alle warten  auf ihren Einsatz beim 40. Juliusturm Pokalturnier in Berlin. Und viele hoffen, später von den beiden   Boxprofis eine Medaille oder gar einen Pokal überreicht zu bekommen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.