BR Volleys klarer Favorit im Spitzenspiel gegen Giesen

Ein Blick auf die Tabelle genügt: Gegen die Grizzlys Giesen stehen die Berlin Volleys am Samstag (17.30 Uhr) daheim in der Bundesliga vor einem echten Spitze...

ARCHIV - erlins Ruben Schott nimmt eine Aufgabe an.  entur GmbH/dpa/Archivbild
ARCHIV - erlins Ruben Schott nimmt eine Aufgabe an. entur GmbH/dpa/ArchivbildSoeren Stache/Deutsche Presse-Ag

Berlin-Ein Blick auf die Tabelle genügt: Gegen die Grizzlys Giesen stehen die Berlin Volleys am Samstag (17.30 Uhr) daheim in der Bundesliga vor einem echten Spitzenspiel. Erster gegen Dritter - das ist die Ausgangslage. „Die Giesener haben eine gute Entwicklung genommen“, lobte Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand den 2018 ins Volleyball-Oberhaus aufgestiegenen Club, der seine Spielstätte in Hildesheim hat.

Dennoch sind die Berliner als ungeschlagener Spitzenreiter klarer Favorit gegen die Niedersachsen. In ihren bisherigen fünf Bundesligaspielen hat die Mannschaft von Trainer Cedric Enard erst drei Sätze abgeben müssen, dazu kommen die Siege im Pokal (3:0 in Gotha) und zuletzt in der Champions League (3:2 gegen Hebar Pazardzhik). „Das es bei uns zum jetzigen Zeitpunkt schon so gut läuft, hatte ich nicht unbedingt erwartet“, sagte Niroomand.

Das Spiel gegen Giesen dient den BR Volleys auch als Vorbereitung auf das schwere Champions-League-Match am kommenden Mittwoch beim türkischen Vizemeister Halkbank Ankara. Um dort ein topfittes Team aufs Feld zu schicken, wird Enard seinem Außen-Annahmespieler Ruben Schott am Samstag möglicherweise eine Pause gönnen. „Der Trainer hat mir mitgeteilt, dass er über eine solche Maßnahme nachdenkt“, berichtete Schott. Der Nationalspieler legte zuletzt wegen Kniebeschwerden eine mehrtägige Pause ein, gibt sich aber inzwischen zuversichtlich: „Dem Knie geht es gut.“

Ein Wiedersehen feiern die BR Volleys mit ihrem ehemaligen zweiten Zuspieler Matthew West. Der aufschlagstarke US-Amerikaner hat nach nur einer Saison in Berlin im Verlauf der Sommerpause bei den Grizzlys Giesen eine neue Herausforderung gefunden.