Beherzter Abschied: Sebastian Polter verlässt den 1. FC Union zum Saisonende.
Foto: Imago Images/Bernd König

Berlin - Du bist ein Volksheld, der Liebling von Jung und Alt, ein inzwischen doch seltener Fall, weil du ein Fußballspieler zum Anfassen bist, der Gegenentwurf zu all den Jungs, die sich nach Spielschluss mit Handy am Ohr und/oder abweisender Geste einen Weg durch die Fanschar beziehungsweise Reportschar bahnen. Du bist auch ein Versprechen, bist nach einem Abenteuer im englischen Fußball zu deinem Herzensklub zurückgekommen, um den Traum der Anhänger, deinen Traum vom Aufstieg in die Bundesliga wahr werden zu lassen. Du bist die Nummer eins in der Kabine, der Alpha-Spieler, die Identifikationsfigur und was nicht alles sonst noch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.