Brite gewinnt europäischen FIFA 23 Global Series Qualifier

Der britische FIFA-Profi Ethan „EthxnH“ Higgins hat das erste europäische Qualifikationsturnier der FIFA Global Series (FGS) in diesem Jahr gewonnen. Es war ...

ARCHIV - Umut von RB Leipzig schied in der europäischen Quali zur FIFA Global Series recht früh aus.
ARCHIV - Umut von RB Leipzig schied in der europäischen Quali zur FIFA Global Series recht früh aus.Marius Becker/dpa

Redwood City-Der britische FIFA-Profi Ethan „EthxnH“ Higgins hat das erste europäische Qualifikationsturnier der FIFA Global Series (FGS) in diesem Jahr gewonnen. Es war der erste größere Erfolg seiner Karriere.

Im Finale lieferte sich der Spieler von Futwiz eine enge Serie gegen den Champions-League-Sieger und Vizeweltmeister Nicolas „nicolas99fc“ Villalba. Zwischenzeitlich führte der Underdog EthxnH mit zwei Toren und versuchte seine Führung mit Zeitspiel zu halten, doch nicolas99fc kämpfte sich zurück und erzielte den Ausgleichstreffer kurz vor Abpfiff. Drei Tore schossen die beiden Kontrahenten in der Verlängerung - EthxnH sicherte sich den Titel mit einem 7:6.

Bester Deutscher des Turniers war Umut „RBLZ_Umut“ Gültekin. Im Viertelfinale verlor der Weltmeister gegen Donovan „Tekkz“ Hunt (4:7), nachdem er sich im schweizer System noch souverän mit sechs Siegen und zwei Niederlagen für die K.o.-Runden qualifiziert hatte.

„Gute Punkte für die Playoffs“, schrieb RBLZ_Umut auf seinem Twitter-Kanal. Dennoch sei er enttäuscht. Schon in der vergangenen Saison gelang ihm kein Titelgewinn in den vier Qualifikationsturnieren.