Leipzig - Die Protagonisten eines mal wieder ziemlich steril wirkenden Länderspiels hatten an diesem Novemberabend die Spielfläche in der Leipziger Arena kaum verlassen, da machten sich gewissenhafte Greenkeeper bereits an die Reparaturarbeiten. Bald schoben sie ein halbes Dutzend handbetriebene Rasenmäher über den Untergrund, der drei Tage nach dem Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Tschechien (1:0) erneut von trittfesten Stollenschuhen zweier Auswahlteams beackert wird. Denn auch das Nations-League-Heimspiel der DFB-Auswahl gegen die Ukraine (Sonnabend, 20.45 Uhr/ ZDF) findet in der im Umbau befindlichen Spielstätte am Leipziger Sportforum statt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.