BVB-Torjäger Haller feiert Comeback: BVB schlägt Düsseldorf

Sébastien Haller hat nur wenige Monate nach seiner zweiten Krebsoperation ein überraschend schnelles Comeback gefeiert.

Emotionales Comeback: Sébastien Haller (l) wird von BVB-Trainer Edin Terzic gegen Düsseldorf eingewechselt.
Emotionales Comeback: Sébastien Haller (l) wird von BVB-Trainer Edin Terzic gegen Düsseldorf eingewechselt.David Inderlied/dpa

Marbella-Sébastien Haller hat nur wenige Monate nach seiner zweiten Krebsoperation ein überraschend schnelles Comeback gefeiert.

Beim 5:1 (2:1) von Borussia Dortmund im Test gegen Fortuna Düsseldorf in Marbella wurde der Torjäger des Fußball-Bundesligisten, bei dem im vergangenen Sommer ein Hodentumor diagnostiziert worden war, in der 74. Minute eingewechselt. Der zu Saisonbeginn für 31,5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtete Dortmunder Rekordeinkauf gab damit am Dienstag sein Debüt für den BVB. 

„Es war ein großartiger Moment für mich. Ich habe viel Unterstützung gespürt. Ich habe versucht, dem Trainer keine Alternative zu lassen und hart für diesen Moment gearbeitet“, kommentierte der sichtlich bewegte Haller seinen Kurzeinsatz. Nicht minder emotional reagierte Edin Terzic: „Zum ersten Mal trug er kein Trainingsshirt, sondern das Trikot von Borussia Dortmund. Wir sind stolz darauf, dass wir dabei sein und das heute erleben durften. Das ist eine super Geschichte“. Der Fußball-Lehrer sehnt weitere Fortschritte herbei: „Wir hoffen, dass er keine negative Reaktion zeigt, wir darauf aufbauen und das Pensum in den nächsten Tage noch steigern können.“    

Damit wachsen die Hoffnungen, dass der 28 Jahre alte ivorische Nationalspieler auch im ersten Pflichtspiel des Bundesliga-Sechsten am 22. Januar daheim gegen den FC Augsburg im Kader steht. „Ja, alles ist möglich. In meinem Kopf gibt es keine Grenzen. Ich werde mein Bestes geben, um am 22. Januar dabei zu sein“, hatte der Rekonvaleszent am Montag gesagt. 

Noch im November hatte sich der als Ersatz für Torgarant Erling Haaland (Manchester City) eingeplante Haller einer zweiten Operation unterziehen müssen. Doch schon vor dem offiziellen Trainingsauftakt des BVB vor einer Woche arbeitete er im Kraftraum mit großem Ehrgeiz an seinem Formaufbau. Die guten Werte bei der Leistungsdiagnostik ebneten den schnellen Weg zurück ins Team.  

Angesichts des Haller-Comebacks rückte das Ergebnis der Partie in den Hintergrund. Für den verdienten Sieg der Dortmunder sorgten Felix Passlack (5. Minute), Karim Adeyemi (32.), Nico Schlotterbeck  und Donyell Malen (86./88.). Die Fortuna glich durch Dawid Kownacki (7./Foulelfmeter) zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Am 13. Januar bestreitet der BVB einen zweiten Test gegen den FC Basel. Einen Tag später tritt das Terzic-Team die Rückreise aus dem Trainingslager in Andalusien nach Deutschland an.