Cacau, 38, hält sich in diesen Tagen in Frankreich auf, um bei Gelegenheit Spiele der Frauen-Weltmeisterschaft live vor Ort mitzuverfolgen. Er macht dies aus Interesse, aber eben auch im beruflichen Auftrag: Seit 2016 ist der ehemalige Bundesligaprofi bekanntermaßen als Integrationsbeauftragter des Deutschen Fußball-Bundes tätig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.