Berlin - Gerüchte, Aufregung und Diskussionen in der Berliner Football-Szene hatte es schon seit ein paar Wochen gegeben. Und viele Fragen: Was ist los mit der im vorigen Herbst groß angekündigten European League of Football? Wie heißt das Berliner Franchise? Wird es das Unternehmen überhaupt geben? Hat Hauptinvestor Axel von Saldern, der vorigen November über ein neues American-Football-Team in Berlin noch sagte: „Ich glaube, das wird was wirklich Großes“, hingeschmissen? An diesem Montag bestätigte der frühere Adler-Topscorer Roman Motzkus als Mitgesellschafter das Aus dieses Berliner Franchise.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.