Berlin - Durchtrainierte Frauen, die in körperbetonten Kostümen tanzen und in den Pausen eines Basketballspiels akrobatische Showeinlagen bieten, sind nicht mehr zeitgemäß. Die Frauen treten als „attraktive Pausenfüller“ auf. Das zumindest sagt der Chef des Berliner Sportvereins Alba. Als ich diese Meldung am Freitag gelesen hatte, dachte ich zunächst an einen schlechten Scherz. Leider nein - es stimmt!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.