London - Nach der Übernahme durch ein Konsortium um den US-Geschäftsmann Todd Boehly ist beim englischen Fußball-Erstligisten FC Chelsea die Führungsetage ausgetauscht worden.

Sportdirektorin Marina Granowskaja, gebürtige Russin, muss ihren Posten räumen, wie der Premier-League-Verein aus London am Mittwoch mitteilte.

Boehly (48) wurde derweil mit sofortiger Wirkung zum Vorstandsvorsitzenden des Clubs des deutschen Trainers Thomas Tuchel ernannt. Im Vorstand ist unter anderen auch Chelsea-Miteigentümer Mark Walter, dem auch die Los Angeles Dodgers, Los Angeles Lakers und Los Angeles Sparks gehören.

Boehly wird derweil als vorläufiger Sportdirektor fungieren, bis der Club einen Nachfolger für Granowskaja (47) gefunden hat. Sie soll dem Club noch für die Dauer des aktuellen Transferfensters zur Verfügung stehen, soweit dies zur Unterstützung des Übergangs erforderlich ist, hieß es in der Mitteilung.

Ende Mai hatte sich der bisherige Inhaber, der russische Milliardär Roman Abramowitsch, endgültig mit den US-Investoren auf den Verkauf für ca. 5 Milliarden Euro geeinigt.