Schreibt auch in England Fußball-Geschichte: Jürgen Klopp.
Foto: Imago Images

Berlin/Liverpool - Jürgen Klopp geht mit dem nächsten Meilenstein seiner Erfolgskarriere als Vereinslegende in die Geschichte des FC Liverpool ein. Der 53-Jährige holte mit seinem Team erstmals seit 30 Jahren die Fußball-Meisterschaft nach Anfield und beendete damit die lange Wartezeit des Traditionsklubs aus der Arbeiterstadt im Nordwesten Englands. Klopp ist der erste deutsche Coach, dem das im Mutterland des Fußballs gelingt. Und an der Merseyside werden schon Rufe nach einem Klopp-Denkmal laut.

Perfekt machte den mehr als Triumph der nun entthronte Titelverteidiger Manchester City. Weil das Team von Trainer Pep Guardiola am Donnerstagabend beim FC Chelsea mit 1:2 (0:1) verlor, holte Liverpool seinen 19. Meistertitel. Und ist nicht nur erster Geistermeister auf der Insel, sondern Meister auf der Couch. Denn Klopp und sein Team, das am Mittwoch Crystal Palace mit 4:0 abgefertigt hatte, verfolgten das Spiel vor dem Fernseher.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.