Training auf 2700 Metern Höhe: Cody Kessel zu Hause in der Bison Peak Lodge.
Privat

Berlin - Der Volleyballspieler Cody Kessel hat sich in den vergangenen Wochen im wohl ungewöhnlichsten Fitness-Studio aller Berliner Athleten in Form gehalten. Der Außenangreifer der BR Volleys baute sich zu Hause in den Puma Hills einen Freiluft-Parcours. Kürzlich lag auf seinen hölzernen Hanteln, seinem selbstgebauten Seilzug mit Steingewicht im Eimer und seiner Holzbank am frühen Morgen sogar Schnee. In 2700 Metern Höhe schneit es im Juni hin und wieder. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.