Trainer Pal Dardai fordert von Verteidiger Niklas Stark den nächsten Karriere-Schritt beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. „Er ist dem Alter, in dem er eigentlich kein Talent mehr ist. Er hat viel Erfahrung gesammelt. Wir haben viele ältere Spieler und Leistungsträger abgegeben. Er muss da jetzt reinrutschen“, sagte der Ungar der „Bild“ (Donnerstag). Der 23 Jahre alte Stark kam im Sommer 2015 vom 1. FC Nürnberg nach Berlin.
Dardai erwartet vom schnellen und zweikampfstarken Innenverteidiger mehr als bislang. „Niklas muss jetzt umsetzen, was er sich schon lange vornimmt. Ich erwarte von ihm da eine Steigerung“, sagte Dardai, der viel von seinem Spieler hält: „Ich weiß, dass er das drauf hat.“ Nach 98 Bundesliga-Spielen sieht sich Stark selbst dem Talent-Status entwachsen. „Ich will Stammspieler und Führungsspieler sein. Ich will mehr organisieren und reden“, erklärte der gebürtige Franke.

Derweil absolvieren Herthas WM-Teilnehmer Marvin Plattenhardt und Mathew Leckie ihre Extraschichten mit Athletik-Trainer Hendrik Vieth. In der kommenden Woche sollen sie ins Teamtraining einsteigen. „Der Urlaub und die Zeit ohne Fußall waren gut, aber jetzt bin ich froh, wieder hier zu sein. Ich fühle mich gut und möchte schnell auf das Niveau der anderen kommen“, sagte der Australier Leckie.


(dpa)