Im kommenden August, wenn die neue Saison beginnt, wird Pal Dardai genau auf den Wetterbericht achten. Bei Sonnenschein wird er hinaus auf den Plattensee schippern, mit seinem „kleinen Boot“, das groß genug ist für einen „kleinen Fernseher“. Und auf dem wird er dann Fußball schauen. Bundesliga. Hertha BSC. Aber wenn das Wetter schlecht sein sollte am Balaton, wo die Sonne im August durchschnittlich neun Stunden scheint und es nur an sechs Tagen mal ein bisschen regnet, dann wird er sich ins Flugzeug setzen, nach Berlin fliegen ins Olympiastadion gehen. Als Zuschauer. Nicht mehr als Trainer. Nur noch als Fan von Hertha BSC.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.