Berlin - Ein verlegenes Lächeln huschte über das Gesicht von Tobias Ancicka, als er nach dem Spiel gegen die Adler Mannheim auf die derzeitige Form der Eisbären angesprochen wurde. „Wir verstehen uns in der Kabine brutal gut und zurzeit läuft es dann auch einfach“, konstatierte der 21-jährige Torhüter nach dem spektakulären 4:0-Auswärtssieg, um nur ein paar Tage später nach drei Gegentoren in Augsburg mal wieder als Verlierer vom Eis zu gehen und die gegenteilige Gefühlslage auch mal wieder zu erleben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.