Still, aber da: Pappkameraden im Borussia-Park.
AFP

Berlin - Vielleicht wäre Christian Seifert dieser Tage einfach froh, wenn er auch nur einer dieser Pappkameraden wäre, die als Kulisse im Borussia-Park stehen. Der Geschäftsführende Vorsitzende der Deutschen Fußball-Liga (DFL) mag die Idee der Fanprojekte jener Borussia aus Mönchengladbach, Pappfiguren anzufertigen, die bald bei Geisterspielen  Rückendeckung geben könnten. Vielleicht schon am 9. Mai. Seifert, 50, versucht seit einem Monat die Akzeptanz herzustellen, dass der Ball rollen darf. Entscheidende Weichen werden bei der Mitgliederversammlung an diesem Donnerstag gestellt. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.