Derrick Williams will mit Bayern München den Titel in der Basketball-Bundesliga verteidigen.
Foto: dpa/Matthias Balk

Berlin - Jetzt auch die Basketball-Bundesliga. Im Windschatten der Fußball-Profis  will die BBL nach strengen Regeln die Saison beenden: Isolation der Team-Delegationen im Hotel, kein Kontakt zur Familie - das Hygienekonzept der Basketball-Bundesliga geht noch über das des deutschen Profifußballs hinaus. Die Entscheidung, ob die BBL ihre Saison mit zehn Teams bei einem Turnier mit Geisterspielen im Juni in München trotz der Corona-Krise fortsetzen darf, naht. Entscheidend sind die Richtlinien, über die das Kabinett der bayerischen Landesregierung am Dienstag beraten soll. Das Wichtigste aus dem 42-seitigen "Konzept für den Sonderspielbetrieb zur Wiederaufnahme der Saison 2019/20", das die Deutsche Presse-Agentur vorab veröffentlicht hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.