Ist der Deal perfek?: Medien berichten, dass Davie Selke zum SV Werder Bremen zurückkehrt.
Foto: Imago Images

BerlinDavie Selke steht vor einer Rückkehr zum SV Werder Bremen. Der Profi von Hertha BSC soll nach Informationen des Senders Sky sowie der Bild-Zeitung an die Weser zurücktransferiert werden, angeblich für mindestens acht Millionen Euro, laut Sky mindestens zehn Millionen Euro. Der Vertrag soll allerdings am Vormittag noch nicht unterschrieben gewesen sein. Laut Weser-Kurier sind sich die Bremer mit dem 25-Jährigen einig, allerdings fehle noch das Einverständnis von Herthas Trainer Jürgen Klinsmann.

Strittiger Punkt war offenbar die Frage, ob Selke nach Bremen verkauft oder ausgeliehen wird. Bremen leiht nach Informationen der Bild-Zeitung nun den Stürmer zunächst aus, im Sommer 2021 wird dann eine Kaufpflicht wirksam. Hertha BSC hatte den 25 Jahre alten Offensivspieler verkaufen wollen. Nach der Verpflichtung von Krzysztof Piatek vom AC Mailand am Donnerstag soll der Kader verkleinert werden. Für Selke ist kein Platz mehr. Werder dagegen wollte aus Gründen der Finanzierbarkeit ein Leihgeschäft.

Werders Manager Frank Baumann hatte am Donnerstag noch gesagt, dass er nur aktiv werden, „wenn wir etwas Passendes finden“. Der 1,95 Meter große Selke käme als ersatz für Niclas Füllkrug, 26, ins Bremer Team. Der ist längere Zeit verletzt. Ein großer Stürmer würde ins Konzept von Werder-Coach Kohfeldt passen. Selke besitzt in Berlin einen Vertrag bis 2022.