Berlin - Am Montagabend kommt es auf dem Eis der Arena in Friedrichshain zu einem emotionalen Wiedersehen. Die Eisbären empfangen die Krefeld Pinguine (18.30 Uhr, MagentaSport) am dritten Spieltag der noch jungen Saison. Und zum ersten Mal überhaupt wird Constantin Braun in Berlin spielen, ohne dabei das EHC-Trikot zu tragen. Anfang Dezember haben sich Verein und Spieler darauf verständigt, dass der 32-Jährige zunächst mal auf Leihbasis ins Rheinland wechselt. Bei den Eisbären war er zuletzt unzufrieden mit seiner Rolle gewesen. In Krefeld erhofft er sich einen Bedeutungsgewinn.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.