Berlin - Endlich mal wieder ein volles Stadion, endlich mal wieder ein Fußballspiel ohne Infektionsschutz-Auflagen für die 22.012 Zuschauer in der Alten Försterei, wenngleich das in Anbetracht der noch immer sehr hohen Inzidenzwerte in Berlin und Brandenburg natürlich nicht von allen gutgeheißen werden konnte. Die Fans des 1. FC Union Berlin (Ultras inklusive) aber feierten am Freitagabend nichtsdestotrotz die Rückkehr zur Normalität, mit einem leidenschaftlichen Support, mit einer kurzen Pyroeinlage zu Beginn, für die es sicherlich eine Strafe vom Ligaverband geben wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.