Unions Trainer Urs Fischer (r.) und Paderborns Coach Steffen Baumgart verstehen sich prächtig.
Foto: Matthias Koch/Imago Images

Berlin - Am Ende hatte Steffen Baumgart eine echte Last zu schultern. Wobei nicht die Frage gemeint war, ob der Familienfrieden im Hause Baumgart durch die Punkteteilung gerettet worden sei. Der wäre durch keinerlei Spielausgang in Frage gestellt worden, so Baumgart. „Meine Frau liebt mich“, meinte der 47-Jährige und hatte die Lacher nach dem 1:1 zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Union auf seiner Seite.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.